Willkommen in Lohberg

So präsentiert sich Lohberg dem Besucher, der aus Dinslaken in Richtung Hünxe fährt.

 

In diesem Teil unserer Homepage finden Sie reichhaltige Informationen über Lohberg in Geschichte und Gegenwart. Basisinformationen stehen bereits auf dieser Seite, viel mehr interessante Themen finden Sie über die Navigationsleiste rechts. Klicken Sie, es lohnt sich sicher.

 

Wer nach Lohberg kommt, wird von diesen Türmen begrüßt....

 

 

Der Turm der Martin-Luther Kirche mißt ca. 35 m, der des Schachtes über 75 m und der der Marienkirche bringt es immerhin auf 47 m und ist damit der höchste Kirchturm Dinslakens. Aus noch weiterer Entfernung sieht man heute auch schon die 135 m hohe Windkraftanlage, die sich je nach Flügelstellung auf bis zu 190 m aufrichtet. Dagegen sieht alles Andere natürlich klein aus.

 

Lohberg ist im Kern eine Bergarbeitersiedlung, die ab 1907 in der Hiesfelder Bauerschaft am Fuße des Oberlohbergs für die Arbeiter und Angestellten der Schachtanlage Lohberg entstand. 1907 begannen die Gefrierarbeiten für die beiden Schächte Lohberg I + II. Sie wurden wegen Schwimmsandschichten nach diesem neuen Verfahren niedergebracht. Ab 1909 liefen die Abteufarbeiten und ab 1913 wurde die Förderung für den Absatz aufgenommen.

 

Leider ist unser Bergwerk inzwischen still gelegt worden. Einige Lohberger Bergleute arbeiten noch auf Prosper, aber auch dort wird ja bald die letzte Schicht gefahren. 

 

In Lohberg leben (in den Grenzen des Schulbezirks der GGS Lohberg) ca. 8.500 Menschen, davon haben gut die Hälfte "Wurzeln" in der Türkei, da sie oder ihre Vorfahren von dort kommen.                                                                                                 

 

Nicht nur hier gibt es Lohberg, sondern auch in anderen Städten Deutschlands. So z.B. in Wismar, Göttingen und im bayrischen Wald. Aus Bochum kommt sogar ein Mineralwasser dieses Namens. Interessant ist, daß es in Lohberg/Bayern einen Ortsteil Oberlohberg gibt und daß dort in der Vergangenheit Bergbau betrieben wurde. In Göttingen ist Lohberg eine Siedlung im Ortsteil Geismar, einem Dorf, das inzwischen zu Göttingen gehört. Es ist eine “Neubausiedlung” aus dem Jahre 1960. In Wismar ist Lohberg ebenfalls eine kleine Siedlung im alten Stadtgebiet der mecklenburgischen Stadt.

 

Wenn Sie Lohberg besuchen möchten - mit Hilfe von Google kommen Sie hin...

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.